SHS-Spürhundsport


Die Spürhundsuche ist eines der effektivsten Auslastungsmodelle für Hunde, sowohl körperlich als auch in geistiger Hinsicht. Bei der Objektsuche lernt der Hund kleinste Gegenstände (z.B. Stift, Feuerzeug, Lederstück, Wäscheklammer, Korken, Knöpfe…..) unter verschiedenen Bedingungen (Trainingsbereichen) zu suchen, zu finden und dem Hundeführer anzuzeigen. Das Anzeigen erfolgt durch passives Verweisen (Hund legt sich am Suchgegenstand hin, ohne diesen aufzunehmen oder zu bringen).

Da Hunde die Fähigkeit besitzen auch geringste Geruchsspuren aufzuspüren und voneinander zu unterscheiden, ist Objektsuche eine wirkungsvolle Nasenarbeit für unsere Vierbeiner. Je nach Rasse des Hundes ist sein Riechzentrum schließlich um ca. 40 mal größer als das des Menschen. Diese natürliche Fähigkeit wird hierbei ausgenutzt.

Spürhundsuche ist für jeden Hund geeignet, sowohl dem Welpen, Junghund, Hunde gehobeneren Alters als auch Hunden mit Handicap kann man jederzeit beibringen sich dieser Herausforderung zu stellen. Mit spielerischer Leichtigkeit und großer Freude erfüllen sie gerne diese Anforderung.

Die Spürhundsuche eignet sich sowohl für die Wohnung als auch im Garten oder auch bei jedem Gassigang. Auslastung des Hundes ohne großen Aufwand, bzw. Sachbeschädigung.

Spürhundsuche erfreut sich mittlerweile eines enormen Zuwachses, inzwischen gibt es erste Wettkämpfe, so dass man hoffen kann das dies bald eine anerkannte Sportart wird...


Trainingszeiten (Übungsstunden): 

Mittwoch ab 19:00 Uhr

Samstag ab 17:00 Uhr (nach Absprache)

Sonntag ab 11:00 Uhr


 

Ansprechpartner beim HSV Betziesdorf:

 

Lothar Biesenroth

 

Ehem. Diensthundführer/

Sprengstoffspürhundführer der Bundeswehr

und Bewerter (Leistungsrichter) bei Wettkämpfen im SHS

 

Kontakt: 

Telefon: 06422-2150

Mobil: 015901054939

e-mail: lobi59@web.de 



News 2019


30.09.2019, Erneut ein sehr guter Erfolg im Spürhundsport

 

Am 15.09.2019 startete Marei Schöller mit Fellini vom HSV Betziesdorf beim SHS – Wettkampf des Hundevereins Nieder - Mockstadt

Das Team startete zum ersten Mal in der Leistungsklasse 1.

Hier müssen ein Trümmerfeld, eine Behältnisstrecke und eine Fläche nach einem Gegenstand abgesucht und angezeigt werden.

Marei Schoeller und Fellini erreichten von 300 möglichen Punkten 284 und wurden Erste in einem starken 13köpfigen Starterfeld.

 

Lothar Biesenroth

Ausbildungswart u. Schriftführer


2018


17.10.2018, Erster Erfolg im Spürhundsport

Auch im Spürhundsport gibt es den ersten Erfolg bekanntzugeben.

Am 30.09.2018 startete Marei Schöller mit Fellini beim SHS – Wettkampf des HSV Ockstadt e.V.

In der Beginner – Klasse belegte das Team in einem sehr starken Teilnehmerfeld von 15 Startern den 2. Platz mit 98 von 100 Punkten und der Wertnote vorzüglich.

 

Lothar Biesenroth

 

Ausbildungswart u. Schriftführer

Marei Schöller mit Fellini bei einer früheren Suche im Trümmerfeld
Marei Schöller mit Fellini bei einer früheren Suche im Trümmerfeld